International SOS Risk Map und Risk Outlook 2022

Risk Outlook 2022 

 

RÜCKBLICK - ÜBERBLICK - EINBLICK

Donnerstag, 10.02.2022 | 13:00-17:00 Uhr


Gemeinsam mit unseren Referenten und Vertretern vom ASW West und dem Bundesverband der Personalmanager*innen möchten wir Sie ganz herzlich zu unserer virtuellen Risk Outlook 2022 Veranstaltung einladen. Dieses Mal begrüßen wir Sie aus unserem Studio im Future Safe House des ASW West in Essen. 

Wie bereits in den vergangenen Jahren geben wir Einblicke in Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die uns, aber in erster Linie auch unsere Kunden und Partner, umtreiben. 

Folgende Themen haben wir für Sie ausgewählt:

 

  • RÜCKBLICK: Interconnected - Disaster - Risks (Impulsvortrag von Prof. Shen, Xiaomeng, United Nations University)
  • ÜBERBLICK: COVID-19 - Was hat sich aktuell (Februar 2022) im Rahmen der Arbeitgeber-Fürsorgepflicht geändert?
  • EINBLICK: Best Practice - Der neue ISO Standard 31030 Travel Risk Management in der Praxis
  • BLICKWINKEL: Veränderte Rollen im Krisenmanagement? Wer trägt die Verantwortung?

 

Referenten:

  • Oliver Becker, Head of Sales, Germany, International SOS
  • Imke Bruns, Head of Crisis Management and Travel Security, Axel Springer SE
  • Dr. Christian Endreß, Geschäftsführer, Vorstand Akademie für Sicherheit in der Wirtschaft AGA, ASW West e.V.
  • Dr. Stefan Eßer, Regional Medical Director Central Europe, International SOS
  • Malte Hansen, Direktor People & Culture, ISS Communication Services GmbH, Vertreter des Bundesverband der Personalmanager e.V.
  • Alexander Hasenstab, Regional Security Manager Germany & Austria, International SOS
  • Tina Nahrath, Rechtsanwältin, Senior Managerin für Arbeitsrecht, KPMG Law
  • Gautier Porot, Security Director, International SOS
  • Frank Schneider, Global Head of Health, Safety & Environment, SMS Group
  • Prof. Shen, Xiaomeng, Vice-Rector in Europe (UNU-VIE), Director Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS), United Nations University
  • Dipl.-Min. Silvester Siegmann, Betriebssicherheitsmanagement, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Sachka Stefanova-Behlert, LL.M., Director | Global Head of Employment Law, Delivery Hero SE

 

Schauen Sie sich unseren interaktiven Risk Outlook Bericht für das Jahr 2022 an: Zum interaktiven Bericht

 

Interaktive Risk Map 2022

Die International SOS Risk Map ist eine Karte, welche die Gesundheits- und Sicherheitsrisiken in allen Ländern weltweit darstellt. Unternehmen erhalten auf diese Weise erste Kenntnisse über die Risiken in den Märkten, in die ihre Mitarbeiter reisen oder dauerhaft arbeiten. Sie enthält auch eine Bewertung, wie sich COVID-19 auf den Geschäftsbetrieb pro Land (domestic operations) und auf die Einreise in jedes Land (inbound travel) auswirkt.

 
Die COVID-19 Bewertungen werden kontinuierlich aktualisiert und berücksichtigen integrierte Gesundheits-, Sicherheits- und Logistikaspekte - drei Schlüsselfaktoren für die Nachhaltigkeit von Unternehmen während der Pandemie. Die Auswirkungen von COVID-19 sind dynamisch und ändern sich in dem Maße, wie der Ausbruch fortschreitet und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie umgesetzt werden.

 



Bitte klicken Sie auf diesen Link für den Full-Screen-Modus.

 

 

 

KRITERIEN FÜR DIE ERSTELLUNG DER International SOS RISK MAP  


Medizinische Risiken für Reisende

Die medizinischen Risiken werden vom weltweiten medizinischen Team von International SOS durch die Bewertung einer Reihe von Gesundheitsrisiken und weiterer Faktoren bestimmt, darunter: Infektionskrankheiten, Umweltfaktoren, medizinische Evakuierungsdaten, der Standard der verfügbaren lokalen medizinischen und zahnmedizinischen Notfallversorgung, Zugang zu hochwertigen Arzneimitteln sowie kulturelle, sprachliche oder administrative Barrieren.


Jedes Land wird mit einer Risikobewertung versehen. Die Bandbreite, speziell in flächenmäßig großen Ländern, kann jedoch stark variieren. So haben die Einwohner in großen Städten häufig besseren Zugang zu qualitativ hochwertiger medizinischer Versorgung als die Bewohner abgelegener Regionen.

 

Sicherheitsrisiken für Reisende

Die von den International SOS Sicherheitsexperten erstellten Bewertungen basieren auf der aktuellen Bedrohungslage für Dienstreisende und Expatriates durch politische Gewalt (einschließlich Terrorismus, Aufstand, politisch motivierte Unruhen und Krieg), soziale Unruhen (einschließlich konfessionell bedingter, kommunaler und ethnischer Gewalt) sowie Gewalt- und Kleinkriminalität. 


Andere Faktoren wie die Zuverlässigkeit der Verkehrsinfrastruktur, die Arbeitsverhältnisse, die Wirksamkeit der Sicherheits- und Rettungsdienste und die Anfälligkeit des Landes für Naturkatastrophen werden ebenfalls berücksichtigt, sofern sie das Gesamtrisikoumfeld für Reisende beeinflussen.